Sie sind nicht angemeldet.

Basti

Administrator

  • »Basti« ist männlich
  • »Basti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 303

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2009

Wohnort: Uslar

Beruf: Einzelhandelskaufmann

Fuhrpark: Traxxas 7 Fahrzeuge
HPI 5 Fahrzeuge
Tamiya 10 Fahrzeuge
Sonstige 8 Fahrzeuge

Danksagungen: 17 / 6

  • Nachricht senden

1

Freitag, 29. Januar 2010, 20:38

Wie seit ihr zum Modellbau gekommen?

Also bei mir war es vor ca.8 Jahren. Ich war bei einem Freund der schon zwei Modelle (Elo- 1:10) zu hause stehen hatte. Wir sind den ganzen Nachmittag gefahren und wo ich die Cars dann mal von innen gesehen hatte, wusste ich sowas brauch ich auch. Ja und so hat es bei mir angefangen, mitlerweile stehen in meiner Garage 6 Autos und es ist noch kein ENde in Sicht :lol:

Also, wie seit ihr auf das Hobby gekommen?

Gruß Basti

2

Sonntag, 31. Januar 2010, 15:23

Re: Wie seit ihr zum Modellbau gekommen?

Hallo,

wie ich schon zum Teil bei der User Vorstellung geschrieben habe.

Habe etliche Jahre das ganze immer beobachtet in Modellbau Bereich.
Oft bei meinen Freund und sein Bruder, weil die sich mit schon seid ca.20 Jahren beschäftigen und länger. Zwischendurch hatte ich mal ein Rennboot und Elektro- Buggy schon.

Ab und zu hat man mich mal auch etwas fahren lassen, und es hat sehr viel Spaß gemacht.

Nach dem ich 2009 in Sommer ein Fahrzeug, ein Glattbahner 1:10 mit Nitro von Freund geschenkt bekommen habe, hat nicht lange gedauert und habe mir ein billig Modell Monster Truack (Hootlander Next Generation) zu gelegt.

Habe natürlich auch sehr schnell gemerkt, dass es ein Fehlkauf gewesen ist wo ich von Anfang an ständig Geld eingesteckt nur um das Fahrzeug zu verbessern, aber es war nicht alles.
Es hat dann auch nicht lange gedauert, und meine Gedanken haben mir gesagt, es muss was besseres her.
In Herbst 2009 habe ich mir dann den Terrier von Ansmann geholt.
Es ist kein Perfektes Teil, aber eine ganze Ecke besser als der Hotlander.

Ich denke es wird nicht lange dauern, und es kommt mit Sicherheit noch ein hin ;) .
Meine Meinung ist das Hobby für zwischen durch eine sehr schöne Abwechslung, und vor allen macht es auch sehr viel Spaß auch in mein Alter :D .


Gruss
Thaddäus

fannyboy

Gründungsmitglied und Ehrenmitglied

  • »fannyboy« ist männlich

Beiträge: 460

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2009

Wohnort: Göttingen

Beruf: Azubi

Fuhrpark: Hpi Micro rs4
Hpi Savage xs

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 31. Januar 2010, 15:59

Re: Wie seit ihr zum Modellbau gekommen?

Hi...

Ich habe vor gut 4 jahren mit nem 1:10 nitro buggy angefangen!! Hat auch nicht lange gedauert und es kam dann ein 1:8 buggy mit dazu... Als die buggy´s im A... waren kamm dann ein monster truck in 1:10 her!!!
Es gibt kein besseres Hobby als dieses, ist ahlt spielzeug für die grossen!!!! :D



Mfg Florian
Mfg Florian

DJ Stivi I

unregistriert

4

Sonntag, 4. April 2010, 19:55

Re: Wie seit ihr zum Modellbau gekommen?

Tja,
einfach gesagt musste es bei mir so kommen. Ich hab schon immer geliebt mit meim Bruder Modelle (damals noch Standmodell) zu baun und ab 8 Jahren auch selber Cars und Raketen.Naja mit 9 Kahm fazination RC dazu und so mustte es dann halt zusammenfinden und mit 12 hatte ich dann meinen ersten Nitro (Reely Leopard einfach ein geiles Car und hab ihn immer geliebt vermisse ihn :( schon etwas )
Naja und zum 14. Geburtstag hab ich mir nen Großmodell gegönnt.

mfg Steven

5

Sonntag, 4. April 2010, 20:44

Re: Wie seit ihr zum Modellbau gekommen?

Na das ist auch sehr Interessant bei dir :) .
Aber so hat jeder mal sein Hobby angefangen, nicht schlecht.

Und ich erst mit 42 Jahren :lol: .

6

Montag, 5. April 2010, 20:40

Re: Wie seit ihr zum Modellbau gekommen?

mhhh gute frage!! muss ich schon sagen.

Also wie ich ich nun zum modellbau geraten. ein genaues alter gibt es bei mir nicht wirklich, angefangen hat es bei mir als ich noch nen kleiner Stepcke war. Mein Opa (leider schon jahre verstorben) hatte ne modellbahnanlage mein dad auch, und wie es halt so ist die kleinen wollen damit auch mal spielen. Ungefähr mit 11 habe ich angefangen standmodelle zusammen zu bauen, Panzer, Lkws Autos alles so im maßstab 1:87. Dann kahm ne zeitlang pause und dann vor gut 3- 4 Jahren habe ich dann mit Großen Modellbau Trucks angefangen der Truck den mein dad gebaut hatte hatte mich dann dazu gebracht wieder.

Ich war Krank und mir war langweilig also was machen Modellbau, habe nun mittlerweile 8 Trucks und 7 auflieger und letztes Jahr im Oktober war die langeweile Groß der Modellbauhändler von der Modellauswahl aufgekauft und dann kahm irgendwie die begeisterung für Rc raus. War mir erst nicht schlüssig was ich nehmen soll Elo oder Verbrenner, nach reichlichem info fluss durch Inet wurde es dann nen Verbrenner.

DJ Stivi I

unregistriert

7

Montag, 5. April 2010, 21:10

Re: Wie seit ihr zum Modellbau gekommen?

Noch einer auf der Dunklen / Verrusten Seite der Macht :lol:

mfg Steven

  • »whb-Driver« ist männlich

Beiträge: 737

Registrierungsdatum: 4. Juni 2010

Wohnort: Rosdorf

Beruf: Schüler

Fuhrpark: Traxxas Slash 4x4 @ MMM
Reely Carbon Racer/Breaker
Kayo Crf-L 140ccm (Motorrad)

Danksagungen: 0 / 5

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 22. Juni 2010, 17:30

Re: Wie seit ihr zum Modellbau gekommen?

Das mit dem Rc Automodellbau wusste ich noch nicht.Ich habe aber mit 10 Jahren an einer Flugmodellbau AG Teilgenommen inder ich 2 Jahre drin war (bis Jetzt).Mein Nachbar hat einen Rc Verbrenner gekriegt und da ich mich wie mein Vater schon immer für sowas interessiert habe habe ich mir zum Geburtstag auch einen angeschafft der in 4 Tagen ist (habe in schon ein wenig füher gekriegt) ;) .
Naja mal sehen was draus wird.
mfg whb-Driver (Mert)
(Hat im Dunkeln Angst vor Passats und Mégans) :eeeek:

Auf die Dauer hilft nur Power! :spielen: :mt:

© .Wer Lipos problemlos lädt, hat vermutlich der Gerät. ©

RC FUTZY

unregistriert

9

Dienstag, 22. Juni 2010, 19:08

Re: Wie seit ihr zum Modellbau gekommen?

bei mir war es so:
ich und ein freund hatten modelhubschrauber und als
seiner kaput war sind wir in einen modelbauladen gegangen
um ein ersatzteil zu suchen (alerdings hat nur er gesucht).
ich habe in einer anderen ecke des ladens die verbrenner autos
gefunden und mich sofort verliebt also dauerte es nich lange
da stand einer in der garage.
und dan kam auch schon gleich der zweite hinterher
der alerdings meinem dad gehört.

igel99

Administrator

  • »igel99« ist männlich

Beiträge: 3 064

Registrierungsdatum: 16. September 2010

Wohnort: Göttingen

Fuhrpark: Schiffsmodelle wie Die Paula 3 von Robbe, EMMA Schlepper und Yacht die Pegasus 3

Danksagungen: 5 / 1

  • Nachricht senden

10

Freitag, 11. Februar 2011, 11:31

Hallo,

es ist lange Zeit her wo hier der letzte Beitrag gekommen ist.
Ich denke es ist sehr interessant, wenn wir es weiter fortsetzen, da wir sehr viel Nachwuchs bekommen haben in der Zeit. :)

Also liebe User, ran an die Tastatur :ok:


11

Freitag, 11. Februar 2011, 21:06

Hallo,

mit 7 Jahren hab ich den Lötkolben auf der Leiterplatte geschwungen.....naja so in etwa, mit 12 Jahren begann der Bau

von Formel 1 Rennern mit meinem Vater, damals noch Ford Tyrrell vorn als Doppelachser, später Segler und

Motorflieger....danach kam eine 20 jährige Ruhepause und jetzt entwickle ich Yachten und Spassmodelle so im Bereich

zwischen 1,20m - 1,80m !

Ein schöner Ausgleich, ein Teil meiner schönen Hobbys !

Grüssle :police:

12

Samstag, 19. Februar 2011, 15:52

Bei mir standen hier schon immer mein Bruders alter Elo Porsche von Carson und ein Dickie Buggy :ok: rum.
Ich hab immer gerne gelötet und an allen möglichen rumgebastelt hab mussten beide irgendwann dran glauben.
Beim Teile suchen bei Ebay hab ich dann aus Spass auf n ein Gebrauchtes Set aus 2 Fliegern Easy Star und Easy Glider Electric und ein 400 Heli inkl kompletten Zubehör geboten und unglaublicherweise für n Apfel und n Ei auch bekommen und so ging es irgendwie immer weiter. Nach mittlerweile 9 Fliegern (alle haben es überstanden) und 2 Helis (Gott hab sie selig) hab ich nun den Verbrenner hier stehen <--- und weil das Wetter ja nich grade Flieger freundlich is und wir hier so ne Hammer Sandgrube vor der Tür haben (<- bitte nich wörtlich nehmen) bin ich n bissle heiss auf das Teil :genderboy:
Gruss Totti

13

Samstag, 19. Februar 2011, 18:18

Mein wagen war ein 1:10 mit 1ccm ,habe ich nicht zu laufen bekommen schon mit 14 jahren

  • »whb-Driver« ist männlich

Beiträge: 737

Registrierungsdatum: 4. Juni 2010

Wohnort: Rosdorf

Beruf: Schüler

Fuhrpark: Traxxas Slash 4x4 @ MMM
Reely Carbon Racer/Breaker
Kayo Crf-L 140ccm (Motorrad)

Danksagungen: 0 / 5

  • Nachricht senden

14

Montag, 21. Februar 2011, 21:31

Äh, nochmal bitte toni den satz hab ich nicht ganz kappiert.
mfg whb-Driver (Mert)
(Hat im Dunkeln Angst vor Passats und Mégans) :eeeek:

Auf die Dauer hilft nur Power! :spielen: :mt:

© .Wer Lipos problemlos lädt, hat vermutlich der Gerät. ©

15

Mittwoch, 27. April 2011, 09:42

Moin,

dann will ich diesen Fred mal wieder aufnehmen ;)


Als 12jähriger habe ich mir einen Robbe-Flachbahner (imho 1:12) mit Moosgummibereifung gekauft, ein Jahr später folgte noch ein Graupner Rally Sports, Voll-Alu, 1:10. Auch einen Ausflug in die (Segel-)Fliegerei habe ich hinter mir, leider kamen mir die Dinger zu häufig runter und die Schäden waren entsprechend groß - und teuer :huh: :whistling: ;)
Mit dem Erwachsenwerden verlagerten sich die Interessen, aber vor ca. 8 Jahren habe ich die o.g. Modelle wieder ausgebuddelt, um schnell festzustellen, dass sich auf dem RC-Car-Sektor viel getan hat.
Das Interesse und der Spass waren sofort wieder da, der Fuhrpark wurde um diverse Offroader, bevorzugt aus dem Haus Tamiya erweitert, bis mir durch einen Zufall ein 1:10er Hotlander in die Hände fiel. Die Karre taugte nicht viel, aber das Nitro-Interesse war geweckt :D
So folgten ein Kyosho TR15 (1:10) und ein Reely Rex (1:8), den ich zusammen mit meinem Großen (Sohn ;) )durch die Wildbahn jage.
Der Rex rennt seit 3 Jahren, ohne Kummer zu bereiten und ist erstaunlich robust, beim Kyosho gibt es leider immer wieder Einstellungsschwierigkeiten, und so kam der Wunsch nach einem Grossmodell auf. Ein Carson Attack (1:6) lief uns zu. Bei allem für und wider zu diesem Auto: Die Ersatzteillage ist hervorragend, da auch von vielen anderen Herstellen Teile passen (FG, Lauterbach, XTC, C5 ...). Geschont wird der nicht, aber bislang läuft er... und läuft ... und läuft :D :)
Z.Z gucken wir uns nach einem weiteren Grossmodell um, soll ein Monster werden ;)

Basti

Administrator

  • »Basti« ist männlich
  • »Basti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 303

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2009

Wohnort: Uslar

Beruf: Einzelhandelskaufmann

Fuhrpark: Traxxas 7 Fahrzeuge
HPI 5 Fahrzeuge
Tamiya 10 Fahrzeuge
Sonstige 8 Fahrzeuge

Danksagungen: 17 / 6

  • Nachricht senden

16

Samstag, 22. April 2017, 14:31

Ich hole das Thema mal aus der Versenkung:

Vielleicht möchten ja noch mehr Leute was schreiben ? :blush:


Gruß Basti

DJ-Jonny89

Super Moderator

  • »DJ-Jonny89« ist männlich

Beiträge: 1 561

Registrierungsdatum: 8. April 2013

Wohnort: Angerstein

Beruf: Student

Fuhrpark: Reely Carbon Fighter 3 1/6
Thunder-Tiger MT-4 G3 Brushless
Tamiya Wild Dagger Alu Brushless
HPI Blitz Brushless
Axial SCX 10

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

17

Samstag, 22. April 2017, 16:35

Bei mir hat es im Prinzip beim ORC Bremse angefangen ;) Vor Jahren waren die mal in Northeim auf dem Weihrauch Gelände, da war Tag der offenen Tür oder so. Müsste jetzt 16 oder 17 Jahre her sein. Im ORC Bremse war ein bekannter von meinem Vater, ich bin dann dort auf der kleinen Strecke mit den Autos gefahren und war natürlich begeistert. Die Modelle waren ja was völlig anderes als die Toys 'r us Dinger.
Somit durfte ich mir dann aus einem Tamiya Katalog ein Modell aussuchen. Die Wahl viel auf den Wild Dagger. So fing dann alles an ;)

Gesendet von meinem Pixel mit Tapatalk

bs777

RC-Fahrer

  • »bs777« ist männlich

Beiträge: 282

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2014

Wohnort: Hardegsen

Beruf: Schüler

Fuhrpark: Traxxas Slash
Losi 8ight t 2.0 elo
Arrma Kraton
Thunder Tiger e MTA
Thunder Tiger MT4 G3
Axial Ridgecrest
Carson X-Warrior
Bruder
Absima Torch E
Thunder Tiger EB4 G3
Axial AX10 Deadbolt
Dromida BX 4.18
Carson X-Warrior

  • Nachricht senden

18

Samstag, 22. April 2017, 19:01

Also bei mir war es so, mit 11 jahren habe ich ein Carrera Rc auto bekommen ,damit bin ich sehr viel gefahren da es mir spaß gemacht hatt,ab und zu habe ich manche dan auf dem skater mit richtigen rc autos fahren sehen .Und so eins wollte ich dan auch haben :yeah: .
Als wir dan den ein tag durch göttingen fuhren haben wir Hobbycenter gesehen es war den eine woche vor Weinachten dadran kann ich mich noch gut erinnern nach Weihnachten fuhren wir mit Opa nach Göttingen zu Hobbycenter und ich bekamm dan für das weihnachts Geld ein Axial Ridgecrest

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Hits heute: 13 371 | Hits gestern: 18 065 | Hits Tagesrekord: 73 582 | Hits gesamt: 13 368 226 | Hits pro Tag: 5 570,53